Historie

Auf dieser Seite finden Sie einen Einblick in unsere Historie

150 Rosen zum Muttertag 2019 KALEB

02 150Rosen in Gereifswald zum Muttertag verschenkt von KALEB für das Leben.jpg

19.05.2019

Event am Mühlentor vom 7.Mai 2022

...

...

Bericht vom KALEB – AlfA Kooperationsseminar in Rudolstadt 2021
 

Das ALfAKooperationsseminar „LEBENSFÄLLE“ vom 14.–17. Oktober 2021 in Rudolstadt war von einer großen Zahl von Teilnehmern und durch einen regen Erfahrungsaustausch geprägt.

Die Teilnehmer beschäftigten sich in dem Kontext von Psalm 90, Vers 10 „Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hochkommt, so sind’s achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fährt schnell dahin, als flögen wir davon.“ u.a. damit, wie angefochten der Beginn sowie das Ende des Lebens in unserer heutigen Zeit ist. Wir fragten: Wo liegen die Gefahren für das Kind im Mutterleib, vor allem in den ersten Wochen, und wie begegnen wir ihnen? Und wie sieht das aus am Lebensende? Es gab viele Informationen, gegenseitige Ermutigung und eine geistliche Zurüstung.

Workshops boten Gelegenheit, im engen Austausch mit den Referenten tiefer in eine Materie einzusteigen: 1.) TeenSTAR – Einblicke in Pädagogik und Material ganzheitlicher Sexualethik ab 9 und 12 Jahren » Annett Arnold 2.) Schwangerschaftskonflikte, göttliche Lösungswege und christliche Hilfsangebote » Schwester Monja 3.) VitaL – Sensibilität für Gespräche mit Menschen in Schwangerschaftskonflikten » Brit Bechtloff 4.) Öffentlichkeitsarbeit – Digitale Ästhetik und (Millenials, Generation Y und Z) wie tickt die Jugend? » Anna-Lena Stricker 5.) Männer – der ausgebootete Riese für die Lösung der Schwangerschaftskonflikte » Prof. Paul Cullen/Thomas Schulte/Peter Eilichmann 6.) PAS – praktische Schritte aus Seelsorge und Psychologie für Frauen nach Abtreibung » Hannelore Reichert 7.) Wunderkind – Kinder für das Wunder der Embryonalentwicklung begeistern » Anke Scherbel

Gerd Steier, ehem. Geschäftsführer KALEB e.V. gab abschließend einen Ausblick: „Lebensrecht nach der Bundestagswahl“

Zusammenfassend:

Geistliche Erneuerung, Motivation, Information, Schulung, Austausch und die Gemeinschaft im Gebet sowie zahlreiche gute Gespräche in der Freizeit und ein gelungener Abschlußabend waren uns zum Segen.

Schon jetzt an dieser Stelle: Herzliche Einladung für 2022 zum 21.-23.10.2022 Kongress Leben.Würde. Schönblick bei Stuttgart

Anmeldung und Kommentare hier möglich: greifswald@kaleb.de

Schwarzweiss-Studenten

...

Nachruf

Wir gedenken unserer Kaleb - Schwester Sigrid Hecker, geb. Schmidt (Foto: Sigrid mit Ehemann Fritz 2020) Sigrid liebte Kinder, sie schenkte selbst 9 Kindern das Licht der Welt. Immer stand sie Ihrem Ehemann Fritz treu zur Seite.

Am 17.12.2021 ging Mama Sigrid im Alter von 86 Jahren heim.

Möchte man sie beschreiben und dem Schöpfer für Ihr Zeugnis danken, dann lese man am besten folgende Zeilen aus Prediger Kapitel 31.

Verzeiht mir bitte, daß ich den Originaltext von Gegenwart in Vergangenheit transformiert habe.

Glaube jedoch, das paßt gut als Text zum Gedenken.

"Kraft und Schönheit waren ihr Gewand, und sie lachte des kommenden Tages.

Sie tat ihren Mund auf mit Weisheit und auf ihrer Zunge war holdselige Lehre.

Sie schaute, wie es in ihrem Hause zuging und aß ihr Brot nicht mit Faulheit.

Ihre Söhne stehen (heute und diesen Tages) auf und preisen sie selig, ihr Mann lobet sie:

`Viel Töchter halten sich tugendsam; du aber übertriffst sie alle.´ Sie bereitete ihre Hände aus zu dem Armen und reichte ihre Hand dem Dürftigen.

Sie wird gerühmt von den Früchten ihrer Hände und ihre Werke preisen sie in den Toren."

Sigrid war eine Mutter und eine Frau, deren Liebe der Himmel gesegnet hat.

Greifswald/2022

Sigrid mir Ehemann Fritz bei Betrachtung der Lernstraße Das Leben vor der Geburt.jpg