top of page

Famoses Familiencafé




09.02.2023

Neun Uhr Dreißig. Wir sind zu viert, ganz "unter uns".

Eigentlich beginnt doch jetzt unser Programmteil im Café mit den Kleinen und den

Großen. Und wir singen schon längst "Hallo Guten Tag, so klatschen wir..." und "Ja grüß Dich lieber Björni, wir freun uns, daß Du da bist, und du weißt, daß Gott Dich liebt..."

Doch, wo sind unsere Gäste? Einer sagt: Am besten, wir beten!

Und wir beteten. Amen und die Tür geht auf:

Eine Mama und ihre beiden Kleinen kommen herein und ein Opa und eine Omi noch dazu. Endlich es ist zehn nach halb. Wir beginnen. Hier einige Impressionen:








Dann kam noch eine Mama und ihre Tochter und zwei Enkelkinder mit Opa!

Jetzt konnte Sylvia endlich die mitgebrachte Geschichte erzählen:

"Wer bin ich?" Seht mal diese komische Raupe....was

soll das denn sein? (hat Renate gebastelt) "Bin ich denn eine Kuh?" Die Kinder: NEIN!!! "Aha, ich bin ein Schaf!" Nein!!!!

Aber dieses "etwas" konnte alle Geräusche nachahmen..." Muh und Mäh und Wau Wau und miau" es half nicht. Dann sagte Sylvia: Guck mal in den Spiegel! und dann machte es KLICK!

DU BIST DU ! Und Dein Name ist FELIX! NA ENDLICH. Alle atmeten auf. Und waren froh :-)










Die Geschichte animierte uns sehr zum Spiel und Singen. "Guck mal in den Spiegel..."

Und wir sangen außerdem:

"Wer will fleißige Handwerker sehn..."

Schauten uns heute den Beruf des Tischlers an. Die Kinder bekamen fast alles zusammengetragen, was ein Tischler kann und macht. Nächstes Mal ist der Maurerberuf dran.

Und dann war es endlich soweit, ein leckeres Frühstück.

Mit viel Liebe bereitet. Janine rief vor lauter Freude: "Das ist das leckerste Frühstück meines Lebens!" Kindermund. Aber lieb und auch ermutigend.

Noch ein Gedanke am Schluß

Was uns besonders gefällt: Die wirklich warmherzige, familiäre Atmosphäre. Kinder und Erwachsene fühlen sich in der "Ansprache" im singen, erzählen und spielen angesprochen, wir sind Freunde und mit Freude dabei. Möge Gott das Familiencafé weiter segnen. Das nächste Café öffnet wieder Donnerstag, am 23.02.2023 die Pforte. Brüggstraße 5, Greifswald.

Um halb zehn. HERZLICH WILLKOMMEN in unserem Haus LebensHafen!










66 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Danke Sylvia, Ditmar, Renate, Eckhard, Gerd, Maria und alle Mithelfer, Beter und Freunde.

Euer Dieter

Like

Sylvia Kenzler
Sylvia Kenzler
Feb 11, 2023

Strumpf Felix wartet auf euch und wir auch. Es war sehr beeindruckend

Like
bottom of page